Mein magischer Moment: Der Heiratsantrag

Ab heute möchte ich euch auf meinem Blog nicht nur über das Thema „Reisen“ und alles, was damit zusammenhängt berichten, sondern eine neue Reihe beginnen. Dabei wird es um das Thema „Hochzeit“ gehen – natürlich nicht um irgendeine Hochzeit, sondern um meine ganz persönliche Hochzeit. Vielleicht mag sich der ein oder andere wundern, wie das zusammenpasst, aber wie ich euch schon in meinem allerersten Post berichtet habe, geht es hier auf meinem Blog um „thelifeofsvea“, also mein Leben und seit einiger Zeit gehört genau dieses Thema dazu und ich freue mich sehr euch mit in diesen Teil meiner Welt zu nehmen. Weiterlesen

Advertisements

Tromsø – Capital of Northern Lights

Bei Polarlichtjägern ist Tromsø, wie ich euch schon hier  erzählt habe, ziemlich beliebt. Die Wahrscheinlichkeit sie zu sehen liegt bei 9 von 10 Nächten. Über unsere Jagd und das fotografieren der Polarlichter habe ich ja bereits ausführlich berichtet (schaut einfach im Archiv und in der Kategorie „Polarlichter“ nach). Aber das ist nicht alles, auch tagsüber gibt es wahnsinnig viel zu sehen und entdecken. In der Umgebung von Tromsø leben ca. 70.000 Menschen und die Stadt ist damit bei weitem die größte oberhalb des Polarkreises.  Tromsø ist daher viel mehr als nur das „Capital of Northern Lights“  Weiterlesen

Tromsø: City Living Hotel

Norwegen ist teuer. Sehr teuer. Für unseren Aufenthalt in Tromsø haben wir deswegen nach einer Unterkunft gesucht, in der man sich auch selbst verpflegen kann. Das „Apartment Hotel City Living“ in Tromsø ist dafür perfekt und wir haben sechs tolle Tage verbracht. Das Hotel wurde 2008 eröffnet und hat 46 Apartments mit einer Größe von 15-52qm.   Weiterlesen

HOW TO: Polarlichter fotografieren

Am vierten Abend unseres Aufenthalts in Tromsø war es endlich so weit – wir haben Polarlichter gesehen! Bis dahin ist die Suche ziemlich erfolglos verlaufen. Am ersten Tag war die komplette Region bewölkt und nebelig. Am zweiten Tag war es klar und man konnte viele Sterne sehen, aber leider hat sich die Aurora nicht gezeigt. (Wir sind aber zumindest in der richtigen Richtung unterwegs gewesen, da wir mehrere geführte Touren getroffen haben.) Und am dritten Tag haben wir eine gebuchte „Northern Lights Cruise“ gemacht – ich kann euch nur davon abraten eine solche Tour zu buchen. Sie sind zum einen wahnsinnig teuer (in unseren Fall 250Euro für 2 Personen) und zum anderen ist man nur an einen Platz gefahren und hat dort 2,5 Stunden gewartet. Der Himmel war in dem Gebiet, wo wir hingefahren sind, zwar wieder wolkenfrei, aber trotzdem war nichts zu sehen. Aber natürlich geben wir nicht so schnell auf! Weiterlesen

Northern Lights / Polarlichter / Aurora Borealis

Ihr plant eine Reise um Polarlichter zu sehen bzw. sie zu jagen? Ich habe euch euch paar Informationen aufgeschrieben, die ich im Zuge unserer Reisevorbereitung hilfreich fand bzw. die uns gerade helfen. Also, wie die Norweger hier immer zu uns sagen: „Good hunting!“  Weiterlesen

Tromsø – above the arctic circle

Wow, wir sind absolut beeindruckt von Tromsø! Obwohl die Stadt auf dem 69. Breitengrad wie Sibirien und Alaska liegt, ist es hier dank des Golfstroms nicht so kalt wie erwartet (ich friere zwar etwas, aber man kann es tagsüber sehr gut aushalten und nachts heißt es dick einpacken). Zudem gibt es wundervolle Landschaften mit unglaublichen Aussichten auf riesige Fjorde und schneebedeckte Berge zu entdecken (wenn man bedenkt, dass der Nordpol nur 200km entfernt ist wirklich unglaublich). Die Stadt ist umgeben von hunderten kleiner Inseln und man fährt über lange Brücken oder durch tiefe Tunnel um alles zu erreichen. Weiterlesen

… where your Arctic adventure begins

Manchmal sieht man etwas und es bleibt für lange Zeit einfach in den Gedanken und ruft sich immer mal wieder in Erinnerung. So geht es mir bei der Aurora Borealis bzw. mit einer Postkarte, die diese zeigt – schon im Jahr 2013 auf unserer ersten Mini-Kreuzfahrt mit der Color Line habe ich mir eine Postkarte gekauft, auf der das Polarlicht zu sehen ist. Schon damals hab ich zum Mann gesagt, dass ich unbedingt einmal Polarlichter sehen möchte und mir das Gefühl und den Moment unglaublich vorstelle. Nicht nur unglaublich, einfach magisch, wie von Zauberhand. Die Karte steht seit der Reise auf meinem Nachtisch und hat mich wirklich immer mal wieder erinnert, zuletzt als wir Anfang Oktober von unserer bisher letzten Tour mit der Color Line zurück gekommen sind. Ich habe im Vorfeld sogar einmal geschaut, ob es in Oslo auch Polarlichter geben kann, aber im Sommerhalbjahr ist das fast unmöglich, da es zu weit südlich liegt. Während der Reise und vor allem danach ist die Lust dann aber immer größer geworden und ich habe angefangen nach einem Ort zu suchen, wo ich Polarlichter sehen kann, und zwar nicht nur mit ganz ganz viel Glück, sondern mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit. Weiterlesen