Meine Erfahrungen mit flightright.de

Wie ihr euch sicher erinnern könnt, sind der Mann und ich unfreiwillig auf unserer Rückreise aus Norwegen in Kopenhagen gestrandet – alle Infos dazu habe ich euch bereits hier gegeben gehabt. Eine Verspätung bzw. ein verpasster Flug ist nicht nur ärgerlich, da man zum einen viel Zeit verliert, sondern kann zum anderen noch Geld kosten für eine bereits gebuchte Zugfahrt vom Flughafen, das Parkhaus oder ähnliches. Bereits im Transfercenter am Flughafen in Kopenhagen habe ich mich erkundigt, was wir tun können und ob man eine Entschädigung für den verpassten Flug bekommen kann. Die Dame war (erwartungsgemäß) nicht sehr redselig und hat mir nur eine englische Broschüre gegeben.  Was nun, die Mühe machen und sich an die ausländische Fluggesellschaft wenden, oder einfach mit der Verspätung abfinden (immerhin wurden ja Hotel, Taxi und Abendessen (ok, nur bei BurgerKing 😉 bezahlt)? Ich habe 2013 mal in einer Zeitung über ein Start-Up gelesen, was für den Geschädigten im Fall von Flugverspätungen Ansprüche gelten macht – das war flightright.de . Was es damit auf sich hat und wie es für uns ausgegangen ist, lest ihr jetzt! Weiterlesen

Advertisements