Wer JA sagt, darf auch Tante Inge ausladen.

„Weinende Bräute, endlose Reden, peinliche Spiele und zu Tode gelangweilte Gäste? – Keine Hochzeitsfeier muss so enden!“ schreibt der Protagonist und Hochzeits-DJ Thomas im Klapptexte. Eigentlich genau das richtige für uns, hab ich mir gedacht und das Buch spontan gekauft. Bei Instagram habe ich bereits vor einiger Zeit ein Bild hochgeladen und euch eine kleine Revue versprochen, die es heute gibt. Das Bild kam so gut an (obwohl es nur den Titel zeigt?), dass es mein Bild mit den meisten Likes 2016 geworden ist. #bestnine2016 Wir sind mitten in der Hochzeitsplanung, als ich das Buch gekauft hab, waren es noch neun Monate, mittlerweile sind es noch fünf und das Buch hat an der ein oder anderen Stelle schon wirklich weitergeholfen.

Es ist gegliedert in sechs Teile. Zunächst wird das Thema Gäste näher betrachtet (ich sage nur Stereotyp Tante Inge), im Weiteren gibt es sehr hilfreiche Tipps zur Sitzordnung, Geschenken. Außerdem wird der Ablauf der Feier vorgestellt und wirklich amüsant darüber berichtet, was bei falschem Zeitmanagement alles schief laufen kann. Zu diesem Punkt gehören auch ein gutes Timing beim Thema Hochzeitsspiele.

Die No-Gos sind z.B. „Bräutigam füttern“, Handpuppen-Karaoke, Brautentführung und Strumpfband-Versteigerung. Ich habe direkt einen Screenshot der Seite an meine Trauzeugin geschickt. 😉

Im vierten Teil dreht sich alles um das Fachgebiet des Autors, die Musik und mögliche Todsünden, sowie den Eröffnungstanz. Wir wollen z.B. zum Einzug der Torte Musik von Pirates of the Caribean nehmen. Für den Eröffnungstanz hatten wir uns noch keine Gedanken gemacht, aber der Vorschlag „Can’t help falling in Love“ hat direkt perfekt gepasst, sodass wir dieses Lied nehmen werden.

In den zwei letzten Teilen geht es um das große Thema Hochzeitslocation (was bei uns bereits schief gelaufen ist, habe ich euch ja bereits in einem Post erzählt.), und das Paar an sich. Auch hier werden zahlreiche Tipps gegeben und immer wieder „don’ts“ aufgezeigt.

Alles im allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Tipps sind hilfreich und wirken authentisch. Zudem regt es an vielen Stellen zum Nachdenken an und zeigt Ideen, auf die man sonst sicher nicht gekommen wäre. Es liest sich zudem leicht und am Ende von jedem Teil gibt es eine kleine Zusammenfassung, sodass man sowohl später noch einmal nachschlagen kann, als auch entspannt immer mal wieder reinzuschauen.

Man darf natürlich nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und ich bin auch nicht überzeugt, dass der DJ die allerallerwichtigste Person ist, aber als Einstieg in das Thema Hochzeit eignet sich „Wer ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen“ hervorragend.

Mein Fazit: Kaufen 🙂

img_9114

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s