Wir bekommen ein Baby II: Woche 7 bis 10

Langsam wird das Gefühl real und wir haben es verinnerlicht: Wir bekommen ein Baby, unser Baby, was jetzt schon unendlich geliebt wird. In den letzten vier Wochen haben wir Schnuk zwei Mal gesehen und zwei Mal das kleine Herz schlagen gehört. Es ist mittlerweile 2,4cm groß und der errechnete Geburtstermin Mitte Oktober wurde bestätigt. Unser erstes Kind kommt somit genau in dem Monat, der zwischen unseren Geburtsmonaten liegt auf die Welt. 🙂 Was sonst noch passiert ist, habe ich euch heute aufgeschrieben:

 

Schwangerschaftsanzeichen: Auch weiterhin habe ich kaum Beschwerden, keine Schmerzen im Unterleib, keine Übelkeit bzw. übergeben und mit der Müdigkeit wird es sogar langsam auch besser.

Einen großen Schreckmoment gab es allerdings zum Ende der 9ten Woche. Ich habe mir einen fiesen Magen-Darm-Infekt und direkt im Anschluss eine Bronchitis eingefangen. Beides auch mit Medikamenten nicht schön, aber ohne definitiv kaum zu ertragen. Ich habe mir dabei ständig Sorgen gemacht, dass das Baby darunter leidet, wenn ich mich übergebe, würge oder den ganzen Tag huste. Bisher geht es ihm zum Glück gut und ich hoffe, dass bleibt auch so.

 Heißhunger o.ä.: Seit dem ersten Ultraschalltermin habe ich 2kg abgenommen und durch den Infekt noch einmal, sodass von Heißhunger oder Zunahme keine Rede ist. Langsam habe ich wieder Appetit, aber auch nur in Maßen und nicht auf etwas Spezielles. Eher das Gegenteil passiert, ich denke ich habe total Hunger auf etwas (letztens z.B. auf Lauchsuppe) und wenn ich dann im Supermarkt stehe, will ich es auf keinen Fall mehr essen.

Anschaffungen für Schnuk: Im Sale habe ich ein Weihnachtsoutfit und eine dunkelgraue Mütze gekauft, außerdem in Amsterdam ein super niedliches Mickey Mouse Outfit, was als großer Disney-Fan absolute Pflicht ist.

 Schwanger seit: 10 Wochen

Wie geht es weiter: Den nächsten Termin haben wir leider erst in vier Wochen, einen Tag bevor es für uns nach New York geht. Die Zeit bis dahin vergeht hoffentlich ganz schnell.

In den nächsten zwei Wochen wollen wir endlich unseren Freunden und Bekannten und natürlich meinem Chef von unserem Baby erzählen. Ich bin super gespannt, wie alle reagieren werden, hab aber auch etwas Angst vor der Veränderung und den Reaktionen.

Ganz besonders freue ich mich allerdings darauf meinem Opa von Schnuk zu erzählen, er wird in diesem Jahr 90 Jahre alt, meine Mama 60 und ich 30, sodass mit dem Baby vier Generationen unserer Familie auf einmal leben werden, die alle dreißig Jahre Abstand haben. 🙂

IMG_5127

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s