UAE IV: At the Top – Burj Khalifa

Zum Jahrestag Anfang Dezember haben mein Mann und ich uns dieses Jahr etwas besonderes schenken wollen und deswegen beide einen Aufstieg auf den Burj Khalifa – das höchste Gebäude der Welt gebucht. 😉 Das Lachen war groß, als wir da beide mit dem gleichen Ausdruck, gebucht auf den gleichen Tag und die gleiche Uhrzeit standen, aber zum Glück konnten wir eine der Buchungen kostenfrei stornieren. Alles Wissenswerte zum Burj Khalifa habe ich euch heute aufgeschrieben.

Neben dem 828m hohen Gebäude sieht die drum herum liegende Skyline richtig klein aus, obwohl sie auch beachtliche Höhen aufweisen kann. Der Burj Khalifa überragt sie trotzdem um mehr als das Doppelte.

In nur 6 Jahren wurde aus dem Nichts das Burj Khalifa erbaut, auch für dubaiische Verhältnisse relativ schnell, wenn man bedenkt, dass Projekte wie „The World“ oder „The Palm“ noch immer nicht fertiggestellt wurden. Als im Jahr 2004 mit dem Bau begonnen wurde, haben die Bauherren jedoch noch nicht genau festgelegt, wie hoch das Gebäude wirklich werden soll, sondern nur das Ziel des höchsten Gebäudes der Welt formuliert. Auf dem Weg zum Aufzug in den 125. Stock durchläuft man eine interessante Ausstellung, die die einzelnen Bauphasen durch Modelle darstellt und spannende Informationen preisgibt.

Das Burj Khalifa bricht übrigens gleich mehrere Weltrekorde, zum ersten natürlich, dass es das höchste Gebäude der Welt ist. Hinzu kommen die meisten Stockwerke, die höchste Aussichtsplattform auf 555m und das höchste Restaurant der Welt auf 441m.

Von unten wirkt das Burj Khalifa majestätisch und edel durch die verspiegelten Glasfronten. Wir haben uns unglaublich gefreut, als wir es zum ersten Mal auf der Autobahn neben uns passiert haben.

Bei unserem Besuch waren wir im 124. und 125. Stock, in dem sich die Aussichtsplattform „At the top“ befindet. Zugang zum Gebäude bekommt man über den untersten Stock der Dubai Mall, dort werden zunächst die Tickets kontrolliert und Taschen durchleuchtet. Danach geht es über einen relativ langgezogenen Weg ins unterer des Burj Khalifa und nach einiger Wartezeit dann zum schnellsten Aufzug, mit dem ich bisher gefahren bin. In ca. 60 Sekunden fährt dieser 125. Stockwerke hoch. Wir waren am 30. Dezember auf dem Turm und ich glaube, dass wir mit ca. 45mn vom Einlass bis nach oben eine relativ gute Wartezeit erwischt haben, denn auf anderen Blogs habe ich von bis zu 2 Stunden warten gelesen.

Hierbei sind die Zeiten zum Sonnenuntergang am beliebtesten, da man diesen im Hintergrund des Burj al Arab über dem Meer sehen kann. Allerdings hat zumindest während unseres Besuchs jeden Tag relativ viel Dunst über der Stadt gelegen, sodass man nicht erwarten sollte, Hunderte Kilometer weit  zu schauen, wie man es von hiesigen Aussichtstürmen gewohnt ist.

Tickets muss man unbedingt im Vorfeld online kaufen, da der Einlass pro Tag und Uhrzeit limitiert ist. Die Kosten liegen hier ab ca. 30€, abhängig von der Uhrzeit. Wir haben über „Get you Guide“ für 15h30 ca. 100€ für zwei Personen gezahlt. Über die offizielle Website vom Burj Khalifa wäre es noch einmal 10€ günstiger gewesen, jedoch hat keine der fünf von mir getesteten Kreditkarten funktioniert, da ein besonderer Sicherheitsverfahren gefordert ist, für das man sich direkt bei Visa/Mastercard erst registrieren muss und was zwei Tage Bearbeitungszeit für die Aktivierung benötigt.

Am Tag selber gibt es vor Ort nur selten noch Tickets, sodass ihr euren Besuch spätestens 4 Wochen vorher terminieren solltet, damit ihr nicht erst um 23h hoch fahren dürft.

Nach der Abfahrt solltet ihr euch unbedingt noch die Dubai Fountains ansehen, die sich direkt am Fuße des Burj Khalifa und zudem am Ausgang der Dubai Mall befinden. Jeden Abend  kann man sich ab 18h alle 30mn dieses Spiel aus Musik, Licht und Wasser zu verschiedenen aktuellen und arabischen Songs anhören. Sucht euch am besten rechtzeitig einen guten Platz (wir haben z.B. auf der Terrasse von Five Guys gesessen), denn es wird ziemlich voll.

 

Fazit: Wenn ihr in Dubai seid, ist der Besuch des Burj Khalifas ein absolutes Highlight.

Wie klein die Welt von hier oben aussieht und wie phänomenal der Ausblick ist, seht ihr jetzt:

 

Advertisements

5 Gedanken zu “UAE IV: At the Top – Burj Khalifa

  1. Das 4. Foto ist der Hammer !!! Wenn man in der Stadt ist, sollte man dieses Erlebnis wirklich buchen, auch für 100 Euro wobei dies schon ein stolzer Preis ist. Was mich noch interessieren wird, ist die Plattform nur innerhalb und muss ich alles vor Glasscheiben betrachten oder kann man auch auf eine offene Plattform ??

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank für deine lieben Worte! Ja, kann man. Die Plattform „At the Top“ befindet sich im 125. und 124. Stock. Wir waren zunächst im verglasten 125. Stock, hier kann man nur durch die Fenster schauen, was beim Sonnenuntergang leider auf Fotos sehr gespiegelt hat. Von dort gibt es eine kurze Treppe in den 124. Stock und dieser teilt sich in verglaste Fenster + Souvenirshop und einen Aussenbereich/ Terrasse auf. Dort sind ca. 1m hohe verglaste Geländer und der Rest ist geöffnet (trotzdem allerdings teilweise vergittert zum Schutz), sodass man deutlich besser fotografieren kann. Die Terrasse liegt allerdings auf der Seite, die abends dem Sonnenuntergang weggewandt ist, sodass man von dort eher einen Blick Richtung Alt-Dubai und Inlands hat. LG Svenja

      Gefällt 1 Person

      1. OK danke für die Antwort ! Ich würde glaub auch die 100.-Euro bezahlen. Eine Investition die man wahrscheinlich nur einmal im Leben macht und wenn man schon vor Ort ist und es nicht macht ärgert man sich ein Leben lang es nicht getan zu haben. Bei mir ware dies sicherlich so !!!!

        Gefällt mir

      2. Ja, es lohnt sich auf jeden Fall. Oben kann man dann auch so lange bleiben, wie man möchte und du hast absolut recht, wie oft ist man schon in Dubai; da sollte man sich das höchste Gebäude der Welt nicht entgehen lassen. Schönen Abend!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s