AC Hotel by Marriott Bella Sky Copenhagen

One Night in Copenhagen: Etwas ungeplant haben der Mann und ich Anfang März eine Nacht im AC Hotel by Marriott Bella Sky Copenhagen verbracht. Auf der Rückreise aus Tromsø haben wir Dank eines verspäteten Abflugs aus Oslo unseren Anschlusszug verpasst (wenn der Pilot sich beim Abflug entschuldigt, dass dass Flugzeug verspätet angekommen ist, weil zuvor auf Anschlussreisende gewartet werden musste, die sonst nicht mehr weiter gekommen wären, dann denkt dran, wenn ihr selbst nicht mehr weiterkommt, wer daran Schuld ist 😉 ) und konnten oder auch mussten so eine Nacht im Bella Sky übernachten. Natürlich konnten wir das Hotel nicht komplett testen (vor allem nicht den 850qm großen Wellnessbereich), aber zumindest einen Eindruck haben wir bekommen.

AC Hotel by Marriott Bella Sky Copenhagen

LAGE: Ca. 5 Taximinuten vom Flughafen entfernt. In die Innenstadt von Kopenhagen braucht man ca. 15min mit der Metro. Das Hotel liegt ruhig und verkehrsgünstig.

HOTEL & CHECK-IN: Das Hotel ist von aussen sehr imposant und beeindruckend, da es aus zwei großen verglasten Türmen besteht, die im 23 Stock durch eine Brücke verbunden sind. Es gibt drei Restaurants, ein großes Tagungszentrum und über 800 Zimmer. Zudem den schon erwähnten Wellnessbereich, Fitness, kostenfreien Flughafentransfer und viel Technik. Das ganze Hotel ist sehr stylisch, modern und mit jeden technischen Schnick-Schnack ausgestattet. Beim Check-In ging alles sehr schnell (wir mussten ja auch nur unseren Übernachtungsgutschein der Airline vorzeigen) und wir bekommen ein Zimmer im dritten Stock. Der Weg dahin war bereits die erste Herausforderung, da das Hotel riesig ist. Man musste zuerst mit dem Fahrstuhl in die „Umstiegsebene“ fahren und von dort weiter in einen der Türme.

ZIMMER: Das Zimmer war klein (wahrscheinlich hat SAS nur Kontingente für diese Kategorie 😉 ) und technisch natürlich auch ganz vorne dabei. Der Fernseher hat uns namentlich begrüßt, man konnte kein „Bitte nicht stören“-Schild raushängen, sondern den passenden Knopf drücken und im Badezimmer fernsehen schauen. Ansonsten gab es zum Glück Pflegeprodukte, Zahnpasta und Zahnbürste, die wir gut gebrauchen konnte, da es unser Koffer leider nicht bis nach Kopenhagen geschafft hatte und wir bloß ein Notfall-Kit der Star-Alliance erhalten haben. Was uns sehr negativ aufgefallen ist, ist das Wifi – in einem Hotel, wo Technik das A und O ist, da sollte das Wifi einwandfrei gehen. In unserem Zimmer hatten wir aber immer nur für ca. 5mn eine Verbindung und mussten danach auf den Flur gehen um uns neu einzuloggen. (Andere Mitreisende, die wir im Flugzeug kennen gelernt hatten, erzählten das gleiche, scheint also ein einheitliches Problem zu sein.)

FRÜHSTÜCK: Sehr lecker. Es gibt es großes Frühstücksrestaurant im 1.Stock, da es dort aber voll war, durften wir in einem anderen Restaurant frühstücken (Auswahl ist die gleiche), dort war es aber viel ruhiger. Mein technisches Highlight war der Saftspender, bzw. das Ipad, an dem man Art und Füllmenge auswählen konnte.

PREIS: Da wir von SAS „eingeladen“ wurden, kann ich leider nicht sagen, was wir für 1 Übernachtung mit zwei Personen und Frühstück gezahlt hätten. Aktuell kostet eine Nacht aber ca. 100Euro.

FAZIT: Wenn ihr einen Stop-Over in Kopenhagen machen wollt, ist das Hotel auf jeden Fall zu empfehlen. Durch die gute Lage ist man schnell am Flughafen und in der City und hat zudem ein absolut neues modernes Hotel.

Da unser Rückflug bereits um 12h an nächsten Tag ging und wir diesen natürlich nicht verpassen wollten, hatten wir leider keine Zeit uns Kopenhagen noch anzusehen – aber wir haben uns bereits fest vorgenommen noch einmal wieder zu kommen – mit Wechselkleidung.

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “AC Hotel by Marriott Bella Sky Copenhagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s