Laboe – Mein persönlicher Lieblingsort

Laboe – wenn ich jedes Jahr wieder kurz vor Pfingsten erzähle, dass ich mit meiner Familie über das verlängerte Wochenende nach Laboe fahre, dann mag der ein oder andere denken, wir reisen nach Frankreich. Dabei liegt dieser wunderschöne kleine Ort an der Ostsee, ca. 15mn von Kiel entfernt und ist damit nur einen Katzensprung von uns entfernt. Seit 2007 fahren wir jedes Jahr dorthin, zuerst nur meine Eltern, später auch der Mann und ich, und mittlerweile fast unsere ganze Familie. Es ist wie ein zweites zu  Hause geworden und ich freue mich schon wieder, wenn es in zwei Wochen endlich wieder los geht. Weiterlesen

Advertisements

Mercure Hotel Hamburg Am Volkspark****

Wenn man an einem Samstagmorgen um 7h von Baustellenlärm geweckt wird, dann kann das Hotel noch so gut gewesen sein, man kommt trotzdem nicht mehr wieder und kann es auch nicht empfehlen. Wenn das Hotel wie in unserem Fall nur mittelmäßig war, dann ist man auch noch ziemlich genervt. Wir haben gerade im „Mercure Hotel Hamburg Am Volkspark****“ in Hamburg ausgecheckt und sind auf der Rückfahrt. Erholt fühlt sich leider definitiv anders an. Wir waren in Hamburg um das Konzert von Glasperlenspiel in der Großen Freiheit 36 zu besuchen (das einzige Highlight unseres Aufenthalts und noch dazu, kaum zu glauben, mein allererstes Konzert – ever.) Ich bin Mitglied im „le club accor“ und habe direkt über die Website das Hotel ausgewählt. Vor allem, da es einen Pool und Fitnessraum hatte und zudem kostenfreies Parken. Wie es uns im Ganzen ergangen ist, lest ihr jetzt. Weiterlesen

Meine Erfahrungen mit flightright.de

Wie ihr euch sicher erinnern könnt, sind der Mann und ich unfreiwillig auf unserer Rückreise aus Norwegen in Kopenhagen gestrandet – alle Infos dazu habe ich euch bereits hier gegeben gehabt. Eine Verspätung bzw. ein verpasster Flug ist nicht nur ärgerlich, da man zum einen viel Zeit verliert, sondern kann zum anderen noch Geld kosten für eine bereits gebuchte Zugfahrt vom Flughafen, das Parkhaus oder ähnliches. Bereits im Transfercenter am Flughafen in Kopenhagen habe ich mich erkundigt, was wir tun können und ob man eine Entschädigung für den verpassten Flug bekommen kann. Die Dame war (erwartungsgemäß) nicht sehr redselig und hat mir nur eine englische Broschüre gegeben.  Was nun, die Mühe machen und sich an die ausländische Fluggesellschaft wenden, oder einfach mit der Verspätung abfinden (immerhin wurden ja Hotel, Taxi und Abendessen (ok, nur bei BurgerKing 😉 bezahlt)? Ich habe 2013 mal in einer Zeitung über ein Start-Up gelesen, was für den Geschädigten im Fall von Flugverspätungen Ansprüche gelten macht – das war flightright.de . Was es damit auf sich hat und wie es für uns ausgegangen ist, lest ihr jetzt! Weiterlesen