AC Hotel by Marriott Bella Sky Copenhagen

One Night in Copenhagen: Etwas ungeplant haben der Mann und ich Anfang März eine Nacht im AC Hotel by Marriott Bella Sky Copenhagen verbracht. Auf der Rückreise aus Tromsø haben wir Dank eines verspäteten Abflugs aus Oslo unseren Anschlusszug verpasst (wenn der Pilot sich beim Abflug entschuldigt, dass dass Flugzeug verspätet angekommen ist, weil zuvor auf Anschlussreisende gewartet werden musste, die sonst nicht mehr weiter gekommen wären, dann denkt dran, wenn ihr selbst nicht mehr weiterkommt, wer daran Schuld ist 😉 ) und konnten oder auch mussten so eine Nacht im Bella Sky übernachten. Natürlich konnten wir das Hotel nicht komplett testen (vor allem nicht den 850qm großen Wellnessbereich), aber zumindest einen Eindruck haben wir bekommen. Weiterlesen

Advertisements

Tromsø – Capital of Northern Lights

Bei Polarlichtjägern ist Tromsø, wie ich euch schon hier  erzählt habe, ziemlich beliebt. Die Wahrscheinlichkeit sie zu sehen liegt bei 9 von 10 Nächten. Über unsere Jagd und das fotografieren der Polarlichter habe ich ja bereits ausführlich berichtet (schaut einfach im Archiv und in der Kategorie „Polarlichter“ nach). Aber das ist nicht alles, auch tagsüber gibt es wahnsinnig viel zu sehen und entdecken. In der Umgebung von Tromsø leben ca. 70.000 Menschen und die Stadt ist damit bei weitem die größte oberhalb des Polarkreises.  Tromsø ist daher viel mehr als nur das „Capital of Northern Lights“  Weiterlesen

Floating: Auszeit aus dem Alltag?

Wer kennt das nicht: War man im Urlaub noch total entspannt und hat den Stress der Arbeit komplett ausgeblendet, so ist man leider schon nach der ersten Arbeitswoche wieder voll drin. Bei mir ging es diesmal sogar noch schneller, nach einem langen Arbeitstag ging es für mich am zweiten Tag direkt auf die ITB nach Berlin. Die ITB ist die Leitmesse der Reiseindustrie mit über 10.000 Ausstellern und mehr als 150.000 Besuchern – ihr könnt euch also vorstellen wie viel da los war. Gestern, an unserem ersten freien Tag nach dem Urlaub wollten wir uns daher eine kleine Auszeit nehmen und haben Floating ausprobiert. Was das ist, wie wir es fanden und, ob wir nun total entspannt sind, lest ihr im folgenden.  Weiterlesen

Tromsø: City Living Hotel

Norwegen ist teuer. Sehr teuer. Für unseren Aufenthalt in Tromsø haben wir deswegen nach einer Unterkunft gesucht, in der man sich auch selbst verpflegen kann. Das „Apartment Hotel City Living“ in Tromsø ist dafür perfekt und wir haben sechs tolle Tage verbracht. Das Hotel wurde 2008 eröffnet und hat 46 Apartments mit einer Größe von 15-52qm.   Weiterlesen

HOW TO: Polarlichter fotografieren

Am vierten Abend unseres Aufenthalts in Tromsø war es endlich so weit – wir haben Polarlichter gesehen! Bis dahin ist die Suche ziemlich erfolglos verlaufen. Am ersten Tag war die komplette Region bewölkt und nebelig. Am zweiten Tag war es klar und man konnte viele Sterne sehen, aber leider hat sich die Aurora nicht gezeigt. (Wir sind aber zumindest in der richtigen Richtung unterwegs gewesen, da wir mehrere geführte Touren getroffen haben.) Und am dritten Tag haben wir eine gebuchte „Northern Lights Cruise“ gemacht – ich kann euch nur davon abraten eine solche Tour zu buchen. Sie sind zum einen wahnsinnig teuer (in unseren Fall 250Euro für 2 Personen) und zum anderen ist man nur an einen Platz gefahren und hat dort 2,5 Stunden gewartet. Der Himmel war in dem Gebiet, wo wir hingefahren sind, zwar wieder wolkenfrei, aber trotzdem war nichts zu sehen. Aber natürlich geben wir nicht so schnell auf! Weiterlesen